05.06.2021

Da zurzeit die Sieben-Tage-Inzidenz für das Corona-Virus im Heidekreis sehr niedrig ist und im zivilen Bereich die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie deutlich gelockert werden, hat sich der Kasernenkommandant der Kaserne Panzertruppenschule entschlossen, die am 23. Januar verhängte Zugangsbeschränkung zu unserer UHG aufzuheben.

Es ist ab sofort allen Mitgliedern der UHG gestattet, die Betreuungseinrichtung zu besuchen. Dabei dürfen sie zusätzlich zu den Personen des eigenen Haushalts auch Gäste mitbringen.

Die Durchführung von Veranstaltungen ist nach Erarbeitung eines Hygienekonzepts mit bis zu fünfzig Personen zulässig. Wenden Sie sich dafür an unsere Eventmanagerin oder den Heimfeldwebel und sprechen Einzelheiten ab.

Trotz aller Freude über diese Lockerungen sind wir weiterhin bemüht, eine Ansteckung unseres Personals mit Corona und damit eine mögliche Verbreitung des Virus in der Kaserne Panzertruppenschule zu vermeiden. Deshalb werden wir weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln einhalten. Das bedeutet, dass beim Besuch der UHG bis zum Erreichen des Sitzplatzes und bei allen weiteren Bewegungen in der UHG eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist. An den Tischen werden Sie grundsätzlich mit den empfohlenen Abständen platziert und haben ihre Kontaktdaten zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten zu hinterlassen. Melden Sie sich bitte rechtzeitig unter 05192/9826-4692 an. Diese Maßnahmen gelten unabhängig davon, ob Sie bereits geimpft oder von einer Corona-Erkrankung genesen sind oder einen negativen SARS-CoV-2-Test durchgeführt haben.

Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz wieder steigen, wird bei einer Überschreitung des Wertes 35 der Zugang zur UHG eingeschränkt auf Personen mit Nachweis eines negativen SARS-CoV-2-Test, abgeschlossener Impfung oder überstandener Corona-Virus Erkrankung. Bei einer Überschreitung eines Inzidenzwertes von 50 wird unseren Außerordentlichen Mitgliedern wieder der Zugang zu unseren Heimräumen verwehrt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.