30.10.2020

Am 28.10.2020 haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten/-präsidentinnen der Bundesländer beschlossen erneut einen Großteil des öffentlichen Lebens einzuschränken, um so die Fallzahlen der COVID 19 Infektionen deutlich zu verringern. Eine Umsetzung durch die niedersächsische Landesregierung und die Zuständigen Stellen der Bundeswehr erfolgt zeitnah.

Diese Einschränkungen betreffen auch die UHG. Gemäß einem Kasernensonderbefehl vom 30.10.2020 gilt ab sofort bis auf Widerruf für den Besuch der UHG wieder folgende Regelung:

 -       -   der Zutritt zur UHG ist nur aktiven Bundeswehrangehörigen gestattet,

 -       -   Nichtangehörige der Bundeswehr, damit auch unsere außerordentlichen Mitglieder, haben keinen Zutritt in die UHG,

 -       -   die Durchführung von Dienstlichen Veranstaltungen geselliger Art und private Feiern sind verboten,

 -       -   es gelten selbstverständlich weiterhin die schon mehrfach publizierten unten aufgeführten Maßnahmen, um für unser Personal und alle Bundeswehrangehörigen das Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten:

  + eine Sitzplatzreservierung soll vorab unter 90-2824-4692 erfolgen,

  + mit Betreten der UHG muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, die erst mit Erreichen des zugewiesenen Sitzplatzes abgelegt werden darf und bei allen Bewegungen in der UHG wieder angelegt werden muss,

  + grundsätzlich ist ein Abstand von 1,5m einzuhalten, auch an den Tischen und bei allen Bewegungen in der UHG,

  + die Bezahlung soll vorzugsweise bargeldlos erfolgen. 

Aufgrund dieser Verschärfung der Corona-Regeln müssen wir den Spiele-Abend am 25.11. 2020 leider absagen!